arrowdown
logo
 
 
 
 
 
slide_2
PROF. TRÄGNER: HOCHSCHULE MANNHEIM
inhalte (be)greifen
"Mit der neuen CAVE können komplizierte Zusammenhänge in der Anlagenplanung und im Anlagenbau sehr effektiv den Studierenden begreifbar gemacht werden.
Verkehrswege, PLT, Instrumentierung, Produktwege, Sicherheitseinrichtungen, Stahlbau, Fluchtwege und weitere Aspekte sind „sichtbar nahe“. Ein Durchbruch in der Ausbildung und bei der Vorbereitung zum Arbeiten in der realen Destillationsanlage."
23. JUL
 
CT-Daten in der Virtuellen Welt

1532362513-Herz und Lunge.jpgAuch in der Medizin wird die dritte Dimension immer wichtiger. Während beispielsweise Wirkstoffe früher vorwiegend in einer ebenen (zweidimensionalen) Petrischale erprobt wurden, gehen neuere Ansätze in Richtung einer 3D-Zellkultur, da diese das reale Verhalten von Wirkstoffen besser abbildet.

Auch bei den diagnostischen Verfahren wie der Computer-tomographie (CT) liefert gerade das dreidimensionale Modell wertvolle Erkenntnisse für die Erkennung und Klassifizierung von Krankheiten.

Da es gerade hier auf eine möglichst eindeutige und klare Darstellung der CT-Daten ankommt, lohnt sich der Einsatz von VR-Technologie.

Das linke Bild zeigt den realen CT-Scan eines Brustkorbs, der durch den Einsatz der Powerwall des KVE im Raum zu schweben scheint. Herz und Lunge lassen sich sogar schneiden, sodass auch in das Innere der Organe geblickt werden kann.

 

Die intuitive Verständlichkeit der virtuellen CT-Scans kann somit in Zukunft die Diagnosestellung erleichtern, sodass eine adäquate Behandlung eingeleitet werden kann.

 

Ältere Artikel
Nächste Termine
Eine Kooperation von:
hshs